Kontakt
Münch Fliesenausführung GmbH
Teilestraße 11-16
12099 Berlin
Homepage:www.muench-fliesenausfuehrung.de
Telefon:030 24530505
Fax:030 24530506

Vorbereiten von Wand- und Bodenflächen

BOTAMENT Firmenlogo

Ausgleich von Böden und Wänden

BOTAMENT Systembaustoffe von Bodenflächen

Nicht immer befinden sich Wand- und Bodenflächen in einem Zustand, in dem sie ohne vorbehandelnde Maßnahmen mit Fliesen und Platten belegt werden können. Dies trifft fast immer auf Sanierungsarbeiten zu, aber auch im Neubau kann der Einsatz von Ausgleichsarbeiten durchaus notwendig sein, um die erforderliche Ebenheit (DIN 18202 „Toleranzen im Hochbau“) für die Verlegung im Dünnbettverfahren herzustellen oder um schadhafte Stellen, offene Stoßfugen oder Ausbrüche aufzufüllen.

Abgesehen davon müssen in vielen Fällen wie zum Beispiel auf Balkonen oder in Badezimmern (die einen bodengleichen Duschbereich erhalten sollen), vorab Gefälleschichten zur Sicherstellung einer fachgerechten Wasserabführung eingebaut werden.

Für diese Zwecke eignen sich standfeste Materialien wie Botament M 90 leichter Ausgleichsspachtel (bis 30 mm) und Botament M 100 Ausgleichsmörtel (von 3 bis 50 mm). Beide Produkte können im Innen- und Außenbereich verwendet und bereits nach rund 2 Stunden überarbeitet werden.

Ausgleich von Böden

BOTAMENT Systembaustoffe von Bodenflächen

Wenn alte Zementestriche oder Betonplatten Ausbrüche oder Fehlstellen aufweisen, können diese sehr schnell und unkompliziert mit Botament M 56 Speed FM Schnellestrich-Fertigmörtel ausgebessert werden. In manchen Fällen ist der alte Estrich jedoch nicht mehr zu retten oder gar nicht erst vorhanden. Insbesondere bei der Sanierung von bewohnten Objekten sind jetzt Systeme gefragt, die so schnell wie möglich mit Bodenbelägen oder Fliesen versehen werden können und innerhalb kürzester Zeit wieder nutzbar sind. Bereits nach ~ 4 Stunden ist ein neuer Estrich aus Botament M 56 Speed FM mit Fliesen belegbar. Lange Erhärtungs- und Trocknungszeiten gehören damit der Vergangenheit an. Vor Beginn der Ausbesserungsarbeiten oder dem Einbau eines neuen Estrichs sind eventuell vorhandene Risse im massiven Untergrund mit Botament R 70 Gießharz 2K zu verfüllen.

Grundierung

BOTAMENT Systembaustoffe von Bodenflächen

Zur professionellen Vorbereitung von Untergründen gehört immer eine passende Grundierung. Für saugende Untergründe wie Zementestriche, Calciumsulfatestriche, Porenbeton, Kalksandsteinmauerwerk, Gipswandbauplatten und mineralische Putze ist Botament D 11 Tiefengrund die richtige Wahl. Reststaub auf den Oberflächen und in den Poren wird beim Grundieren gebunden. Zudem reduziert D 11 die Saugfähigkeit der Baustoffe und stellt ein gleichmäßiges Saugverhalten auf dem gesamten Untergrund her. Damit wird ein zu rascher Wasserentzug beim anschließenden Auftrag von Nivelliermassen oder Fliesenklebern vermieden und ein optimaler Haftverbund sichergestellt.

Glatte, nicht saugende Untergründe wie Holz und Holzwerkstoffe, alte Fliesenbeläge, wasserunlösliche Anstriche und Beschichtung sowie unbesandete Gussasphaltestriche werden mit Botament D 15 Haftgrundierung vorbehandelt. Der darin enthaltene Quarzsand ermöglicht nachfolgend aufzutragenden, mineralischen Baustoffen die notwendige Verkrallung auf dem Untergrund.

Kontaktschichten – glatte Untergründe

BOTAMENT Systembaustoffe von Bodenflächen

Alternativ zu Grundierungen können auch Kontaktschichten aus zementbasierten, hoch kunststoffvergüteten Produkten verwendet werden. Diese Variante bietet sich vor allem bei der Vorbehandlung von glatten, nicht saugenden Untergründen im Außenbereich an wie beispielsweise alte Fliesenbeläge auf Balkonen und Terrassen. Aber auch glatte Betonflächen lassen sich auf diese Weise gut vorbereiten. Botament MD 1 Speed-Flexible Dichtungsschlämme eignet sich hierfür besonders gut und lässt sich einfach verarbeiten.

Bodenausgleich mit Nivelliermassen

BOTAMENT Systembaustoffe von Bodenflächen

Überall dort, wo Böden großflächig egalisiert werden müssen, sind Nivelliermassen das optimale Mittel. Neben der zügigen Verarbeitung und der einfachen Handhabung schaffen sie einen perfekten Verlegeuntergrund für Fliesen und Bodenbeläge.
Dabei sind Nivelliermassen nicht nur zum Ausgleich von Untergründen mit zu hohen Maßtoleranzen oder zum Angleichen von unterschiedlichen Höhen im Rahmen von Renovierungsarbeiten gefragt, sondern generell auch dann unumgänglich, wenn Beläge wie Fliesen im XXL-Format oder glatte Bodenbeläge wie PVC oder Linoleum eine so hohe Ebenheit verlangen, wie sie Estriche im allgemeinen nicht bieten können.

Als Spezialistin für kritische Untergründe wie Holzböden steht Botament M 53 Extra zur Verfügung. Die faserarmierte Nivelliermasse bietet zusätzliche Sicherheit in punkto Reduzierung von Rissbildungen und kann durch die Zugabe von Quarzsand bis zu einer Gesamtstärke von 40 mm eingebaut werden.

Vor dem Einbringen der Nivelliermasse werden die Bodenflächen zunächst grundiert und Randstreifen an den aufgehenden Bauteilen fixiert. Beim Anmischen ist ein besonderes Augenmerk auf die exakt einzuhaltende Zugabe der Wassermenge zu richten.

Untergrundvorbereitung in Rekordzeit

Um den Vorgang des Untergrundausgleichs deutlich zu verkürzen, kann der Botament BS 50 Speed als Beschleuniger für Nivelliermassen eingesetzt werden, der dem Profi die Fliesenverlegung bereits rund 90 Minuten nach dem Einbau ermöglicht, indem er das Zusatzmittel einfach dem Anmachwasser beimischt.

Quelle: BOTAMENT® Systembaustoffe

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG